DeutschEnglish

Das Institut auf Facebook

Werden Sie Teil unserer Facebook-Community! Diskutieren Sie über aktuelle Projekte und die neuesten Filme unserer Studierenden.

AI-Gezwitscher

Folgen Sie dem AI auf twitter! Wir informieren regelmäßig über Awardgewinner, Events und Neuigkeiten rund um Animation.

Verbunden bei LinkedIn

Sie sind ebenfalls bei LinkedIn? Dann verknüpfen Sie sich doch mit dem AI und erfahren Sie u.a. von neuen Stellenangeboten! 

Neue Festivalteilnahmen: Update Oktober 2016

14.10.2016

Diese Projekte des Animationsinstituts wurden gerade für internationale Festivals nominiert oder ausgezeichnet!

Im letzten Monat ist viel passiert und wir durften feststellen, dass unsere Studierenden und Alumni nicht nur im Animations- und VFX-Bereich Preise einheimsen, sondern auch an der VR-Front! Wir freuen uns über zahlreiche Screenings, Nominierungen und Auszeichnungen.

Einen kleinen Vorgeschmack bietet übrigens brandaktuell auch unsere Facebookseite „Animationsinstitut“.

Aus Platzgründen geben wir lediglich die Regisseure und Produzenten in Klammern an.

  • Longing for Wilderness (Marc Zimmermann): Gewinner beim 360° Festival / Screen4All, Ile-De-France. Die 360° VR Experience entstand im Rahmen von VR Now, einer Weiterbildungsmaßnahme für Alumni, die das Animationsinstitut seit 2016 anbietet

  • Citipati (Regie: Andreas Feix, Producer: Francesco Faranna). Der 3D-animierte Kurzfilm über einen Dinosaurier ist gleich mehrmals auf Festivals bei Wettbewerben vertreten: Festival Internacional de Cine de Autor (Mexiko), Cordoba Terror Film Festival, Interfilm Festival Berlin, Spark Animation 2016 und SPITZiale in Espelkamp, Crearity Film Festival, Festival Internacional de Cortometrajes de Medellin - FICME

  • Citipati hat sogar gleich zwei Preise abgeräumt, und zwar beim 12 Months Film Festival in Rumänien als „Animation of the Month September 2016“ und beim Puerto Maduro International Film Festival in Buenos Aires als „Winner August Edition 2016“

  • Beim Spark Animation 2016 in Kanada sind auch Face the Darkness (Regie: Andreas Bruns, Producer: Francesco Faranna, Philipp Walz) und Amour Fou (Regie: Florian Werzinski, Producer: Pablo Almeida) vertreten

  • Amour Fou wird auch – gemeinsam mit What They Believe (Shoko Hara), Elemental (Adrian Mayer), Breaking Point (Martin Lapp) und Pirate Smooch (Tobias Trebeljahr) - bei der Siggraph Asia in Macao zu sehen sein

  • Auch der Diplomfilm Child (Regie/Producer: Viktor Stickel, Iring Freytag, Linus Stetter, Paul Maresch) kann gleich mehrmals angeschaut werden: Cut Out Fest (Mexiko), Filmschoolfest in München, DOK in Leipzig, Corto Imola Film Festival (Italien), Grand Off World Independent Film Awards in Warschau, Köln Unlimited, International Izmir Short Film Festival, Animal Film Festival in den USA, Siggraph Asia und aktuell beim IndieCork Festival in Irland

  • Die studentische Produktion About Want and Need (Sarah Heinrich und Tobias Müller) läuft beim Thessaloniki Animation Festival (20. - 23. Oktober 2016) und beim West Texas Film Festival (13. - 16. Oktober 2016)

  • Electrofly (Regie: Natalia C.A. Freitas, Producer: Mareike Keller) wurde für den Wettbewerb beim Bit Bang Fest in Buenos Aires und beim Aaartaler Kurzfilmfestival in der Schweiz ausgewählt. Ihr Film läuft außerdem im Festival's Childrens' Programme beim The International Short Film Festival of Cyprus 2016

  • Jazz Orgie von Irina Rubina räumt auch weiterhin jede erdenkliche Auszeichnung ab. Karl-Miescher-Preis für Farbe im Kurzfilm in Wuppertal: "Lobende Erwähnung". Arouca Film Festival (Portugal): "Best Experimental Film“. FESA Festival of European Student Animation (Serbien): "Diploma Category Advertising or Music Film"

  • Jazz Orgie läuft außerdem auch beim KisaKes in Istanbul, beim Arouca Film Festival in Portugal, beim Animatou in Genf, beim Portsmouth Film Festival in UK, beim Big Cartoon Festival in Moskau, beim Student International Film Festival in Kroatien und beim 100 films in 100 minutes in Kiew

  • Opossum (Regie: Paul Cichon) wurde beim Constantine's Gold Coin Film Festival (Serbien) mit dem "1st Prize of the Festival“ ausgezeichnet

  • Beim Asolo Art Film Festival in Italien gab es für den Film Bär (Regie: Pascal Flörks) den "Asolo Grand Award for the Best Film"

  • Bei der Filmschau BW laufen außer Konkurrenz: Child, Ein Krötenlied (Kariem Saleh), About Want and Need, In One Drag (Alireza Hashempour) und Breaking Point. Im Wettbewerb um den BW Filmpreis laufen: What they believe, Amour Fou, Citipati und Fields of Rape (Anselm Pyta)

  • In One Drag läuft außerdem beim KROK Festival in Russland in der Student Competition, beim KLIK! Amsterdam im Funny & Trippy Toons, beim Balkanima in Serbien in der Student Competition, beim Gesticulation in der Schweiz, beim Manchester Festival im Student Panorama, beim London International Animation Festival und beim Cinanima in Portugal im Grand Panorama

Glückwünsche an alle Gewinner, Daumen drücken für die Nominierten und viel Spaß bei den Screenings.

Das Institut für Animation, Visual Effects und digitale Postproduktion der Filmakademie Baden-Württemberg ist zuständig für die Ausbildung in den Studienschwerpunkten Animation und Interaktive Medien. Darüber hinaus ist das Institut zuständig für die digitale Postproduktion aller studentischen Projekte der Filmakademie, ist aktiv im Bereich Forschung & Entwicklung und veranstaltet jährlich die FMX Conference on Animation, Effects, Games and Transmedia.