DeutschEnglish

Das Animationsinstitut startet mit neuem Logo ins Studienjahr

Ludwigsburg, 4. Oktober 2016. Pünktlich zum offiziellen Start des Studienjahrs an der Filmakademie Baden-Württemberg führt das Animationsinstitut heute sein neues Logo ein. Dieses greift das bekannte Grün des alten Logos auf und zeichnet sich durch eine klare Ästhetik und Rundungen in Bild und Schrift aus. Damit komplementiert das runde Animationsinstitutslogo das eckige Design des aktuellen Filmakademielogos, das im Februar eingeführt wurde. Gleichzeitig spielt die Form des Logos auf eine der zentralen Basisübungen im Studium an, nämlich die Animation von hüpfenden Bällen, sogenannten Bouncing Balls.

Institutsleiter Prof. Andreas Hykade über das neue Design:

Frei nach dem Grundsatz 'Das Runde muss ins Eckige' stellen wir dem neuen Corporate Design der Filmakademie heute ein frisches Logo für das Animationsinstitut zur Seite, das auf klare und ikonische Art unsere Leitmotive der Intensität, Originalität und Relevanz betont. Wir zeigen damit,  dass wir integraler Bestandteil der Filmakademie sind, als Institut aber auch eigenständig agieren. Kreis und Quadrat ergänzen sich perfekt: Ein vielversprechender Auftakt für ein spannendes Studienjahr!

Erarbeitet hat das neue Logo die bayrische Designagentur Weltenwandler, vertreten durch Projektmanager Christian Buntrock, Alumnus des Studienschwerpunkts Motion Design an der Filmakademie. Unterstützt wurde er durch Irina Rubina, Studentin im Schwerpunkt Animation am Animationsinstitut, und Christiane Goppert, ebenfalls Absolventin des Schwerpunkts Motion Design. An der Implementierung war außerdem der Grafiker des Animationsinstituts, David Schäfer, beteiligt.  

Von seinem alten Logo möchte sich das Animationsinstitut indes nicht völlig verabschieden. Das Männchen mit dem Kopf einer Computermaus und verschiedenfarbigen Farbbalken wurde zur Gründung des Animationsinstituts 2002 von Angela Jedek, Absolventin des Animationsjahrgangs 2000, entworfen. Damit ist es eng mit der Entstehung des Instituts und seiner Geschichte verknüpft. Hykade betont, dass das "AI-Männchen" auch in Zukunft Maskottchen des Animationsinstituts bleiben wird - schließlich sei es für viele Studenten, Mitarbeiter, Freunde und Alumni längst Kult geworden.

Das Institut für Animation, Visual Effects und digitale Postproduktion der Filmakademie Baden-Württemberg ist zuständig für die Ausbildung in den Studienschwerpunkten Animation und Interaktive Medien. Darüber hinaus ist das Institut zuständig für die digitale Postproduktion aller studentischen Projekte der Filmakademie, ist aktiv im Bereich Forschung & Entwicklung und veranstaltet jährlich die FMX Conference on Animation, Effects, Games and Transmedia.