DeutschEnglish

Zwei Monate bis zur Deadline: Die Bewerbungsfrist für das Projektstudium endet am 15. Mai

Ludwigsburg, 16. März 2016. Noch bis zum 15. Mai (Poststempel) nimmt die Filmakademie Baden-Württemberg Bewerbungen für den Direkteinstieg in das zweijährige Projektstudium entgegen. Das Animationsinstitut bietet dabei im Rahmen des Diplomstudiengangs Film + Medien die Studienschwerpunkte Animation und Interaktive Medien an. Bewerber mit Berufserfahrung und abgeschlossenem Studium haben so die Möglichkeit, direkt in das dritte Studienjahr einzusteigen, ohne zuvor das zweijährige fächerübergreifende Grundstudium zu absolvieren. Das Projektstudium ermöglicht die gezielte Spezialisierung auf eine Studienvertiefung im gewählten Schwerpunkt.

Der Direkteinstieg am Animationsinstitut ist bei entsprechender Qualifikation für alle Studienvertiefungen der Schwerpunkte Animation und Interaktive Medien möglich. Die Studienvertiefungen Animation/Effects Producing (AEP) und Technical Directing (TD) sind sogar primär als zweijährige Aufbaustudiengänge mit dem Quereinstieg ins Projektstudium konzipiert:

Animation/Effects Producing (AEP) bildet die Studierenden gezielt für eine Tätigkeit als Producer mit dem Schwerpunkt auf Animations- und VFX-Projekten aus. Während des Studiums übernehmen die angehenden Producer Verantwortung für ihre Teams und führen verschiedene Projekte zum Erfolg. Neben dem praktischen Training stehen spezielle Veranstaltungen und Workshops zu produktionsrelevanten Themen wie Kalkulation, Terminplanung, Projektmanagement und Teambildung auf dem Studienplan. Bewerber sollten ein Studium oder praktische Erfahrung im Bereich Produktion, BWL, Medien, Design oder Kommunikation mitbringen und über organisatorisches und kommunikatives Geschick verfügen. 

Technical Directing (TD) bildet die Studierenden zu Technical Directors für Animations- und VFX-Projekte aus. Dem Technical Director obliegt bei einem Animationsfilmprojekt die technische Leitung, das heißt er managt die technischen Aspekte der Filmproduktion. Am Animationsinstitut lernen die TDs durch Mitarbeit an Projekten unter anderem, passende Tools und Plug-Ins zu entwickeln, Probleme zu lösen, Abläufe zu automatisieren und Workflows und Pipelines festzulegen. Zudem arbeiten sie aktiv an den Forschungsprojekten des Instituts mit. Bewerber sollten ein erstes Studium in Informatik oder einem verwandten Fach abgeschlossen haben.

Interessierte finden auf den Webseiten des Animationsinstituts ausführliche Informationen zu den Studienschwerpunkten und den einzelnen Vertiefungen sowie zum Bewerbungsverfahren: www.animationsinstitut.de. Die Bewerbung selbst erfolgt über das Studienreferat der Filmakademie: http://www.filmakademie.de/bewerbung-studium/bewerbung/.

Das Institut für Animation, Visual Effects und digitale Postproduktion der Filmakademie Baden-Württemberg ist zuständig für die Ausbildung in den Studienschwerpunkten Animation und Interaktive Medien. Darüber hinaus ist das Institut zuständig für die digitale Postproduktion aller studentischen Projekte der Filmakademie, ist aktiv im Bereich Forschung & Entwicklung und veranstaltet jährlich die FMX Conference on Animation, Effects, Games and Transmedia.