DeutschEnglish

Bewerbung

Das Institut für Animation, Visual Effects und Digitale Postproduktion ist eine Einrichtung der Filmakademie Baden-Württemberg, die zu den renommiertesten internationalen Ausbildungsstätten für Film und Medien zählt. Interessenten bewerben sich an der Filmakademie Baden-Württemberg für den Studiengang Film und Medien bzw. Produktion im Studienschwerpunkt Animation oder Interaktive Medien. Das Filmakademie-Diplom (Dipl.) genießt einen hervorragenden internationalen Ruf und wird von Firmen und Hochschulen gleichermaßen anerkannt.

Bewerbungsschluss für das Studienjahr 2015/16 ist im Februar 2015.

Animation

Concept & Art
>> Der richtige Studienschwerpunkt für Sie? Dann bewerben Sie sich! 

Concept & Art beschäftigt sich mit dem Finden und Gestalten von Ideen. Es geht um Themen, Geschichten und Visuals. Studierende aus dem Studienschwerpunkt Animation entwickeln zusammen mit Studierenden aus dem Studienschwerpunkt Interaktive Medien animationsbasierte Konzepte, Formate und Welten. Der Inhalt steht im Vordergrund, genauso wichtig aber ist die Erzähl- und Darstellungsweise. Mehr Informationen

Animation & Effects 
>> Der richtige Studienschwerpunkt für Sie? Dann bewerben Sie sich! 

Animation & Effects beschäftigt sich mit dem Realisieren von Ideen. Alle Produktionstechniken stehen zur Verfügung: Computeranimation, Zeichentrick, Stopptrick, Echtzeit-Animation und Realfilm. Möglich sind auch interaktive Anwendungen, etwa die Verwendung von Spiele-Engines zur Prävisualisierung von Animations- und Effekt-Filmen, zur Gestaltung von Machinimas oder für die Entwicklung autonomer Charaktere. Zur Vertiefung Animation & Effects gehören die zwei Bereiche Character Animation und Visual Effects. Mehr Informationen

Animation/Effects Producing
>> Der richtige Studienschwerpunkt für Sie? Dann bewerben Sie sich! 

AEP beschäftigt sich mit dem Producing und der Durchführung von Animations- und VFX-Produktionen. Studierende dieser Studienvertiefung sind im Team mit einem Regisseur und einem Workflow Supervisor die Hauptverantwortlichen für den Ablauf studentischer Projekte. Die Vertiefung richtet sich an Quereinsteiger ins 3. Jahr des Projektstudiums Animation, die über Berufserfahrung als Producer im Bereich Bewegtbildmedien verfügen, Kenntnisse in den Bereichen Animation oder Effects sammeln wollen und als Teil eines Teams Projekte umsetzen möchten. Ebenfalls möglich ist die Bewerbung für Studierende im Studiengang Produktion der Filmakademie, die nach dem Grundstudium den Studiengang wechseln wollen. Gegenstand der Ausbildung ist das Tätigkeitsfeld eines Producers, nicht das eines Produzenten. Mehr Informationen

Technical Directing
>> Der richtige Studienschwerpunkt für Sie? Dann bewerben Sie sich!

Technical Directing verbindet technische Vorkenntnisse mit künstlerischer Arbeit und bietet Absolventen von Informatik-Studiengängen in einem zweijährigen Projektstudium die Möglichkeit, praxisnah an Animationsfilmen, Visual Effects, Forschung und Entwicklung sowie transmedialen Inhalten zu arbeiten oder sich der Entwicklung von Werkzeugen zu widmen. Studierende haben in der Regel einen Bachelorabschluss in Informatik und bewerben sich direkt für das zweijährige Projektstudium. Mehr Informationen

 

Interaktive Medien

Film und Fernsehen, IT und Unterhaltungselektronik, Telekommunikation, Games, Social Media, Ausstellungen und Events wachsen zunehmend zusammen. Inhalte werden nicht mehr nur für eine Medienplattform entwickelt. Zunehmend gefragt sind Kreative für die multimediale Stoffentwicklung sowie Produzenten für die plattformübergreifende Produktion und crossmediale Vermarktung. Der Studienschwerpunkt Interaktive Medien bildet Transmedia/Games Directors, Artits und Producer aus. Alle Studierenden entwickeln und produzieren innovative Stoffe und Formate für digitale Medienplattformen.

Transmedia/Games Director
>> Der richtige Studienschwerpunkt für Sie? Dann bewerben Sie sich! 

Der Transmedia/Games Director verantwortet die plattformübergreifende Stoffentwicklung in Zusammenarbeit mit einem Team von Experten für audiovisuelle Gestaltung, Technologie und Produktion. In der Produktionsphase übernimmt der Transmedia/Games Director die künstlerische Leitung für das Content Environment sowie die Ausformulierung in verschiedene Formate. Ziel ist es, den User über mehrere Plattformen hinweg durch eine inhaltlich konsistente Welt zu führen.

Transmedia/Games Artist
>> Der richtige Studienschwerpunkt für Sie? Dann bewerben Sie sich!

Der Transmedia/Games Artist verantwortet die visuelle Gestaltung im Rahmen eines Gamedevelopments oder einer Transmedia- bzw. einer interaktiven Produktion. Er/Sie interessiert sich für 2D und 3D-Animation in Games und interaktiven Anwendungen, experimentiert gerne mit Bewegtbildtechnologien, kann sich für die Arbeit mit Echtzeit-3D-Softwarepaketen begeistern und hat Lust in interdisziplinären Teams an der Entwicklung und Produktion von spannenden Inhalten zu arbeiten.

Transmedia/Games Producer
>> Der richtige Studienschwerpunkt für Sie? Dann bewerben Sie sich! 

Der Transmedia/Games Producer entwickelt mit einem multidisziplinären Team plattformübergreifende Content-Strategien. Er/Sie verantwortet die crossmedialen Aspekte einer Produktion, beispielsweise Community-Aufbau und -Management und betreut oder vergibt die formatspezifischen Aspekte und stimmt diese aufeinander ab. Zur Vertiefung Transmedia/Games Producing gibt es zwei Zugangsmöglichkeiten: Interessenten können sich für den Studiengang Produktion bewerben und durchlaufen das Grundstudium Produktion zusammen mit den anderen Studierenden der Filmakademie. Studienbewerber mit einem Bachelorabschluss können sich auch direkt ins zweijährige Projektstudium bewerben.

Das Institut für Animation, Visual Effects und digitale Postproduktion der Filmakademie Baden-Württemberg ist zuständig für die Ausbildung in den Studienschwerpunkten Animation und Interaktive Medien. Darüber hinaus ist das Institut zuständig für die digitale Postproduktion aller studentischen Projekte der Filmakademie, ist aktiv im Bereich Forschung & Entwicklung und veranstaltet jährlich die FMX Conference on Animation, Effects, Games and Transmedia.