DeutschEnglish

Bewerbungsvoraussetzungen

Die "VR NOW" Talentförderungsmaßnahme ist ein einjähriges Programm des Animationsinstituts der Filmakademie Baden-Württemberg zur Entwicklung einer originären Konzeptidee zum Prototyp mit dem Ziel der anschließenden Weiterentwicklung zur Marktreife. Dementsprechend sollten sich die Projekte bei Einreichung in einer Ideen- / Konzeptphase befinden. Das Bewerberteam erklärt, dass sie sämtliche Rechte an den eingereichten Konzepten / Anträgen besitzen und die Filmakademie Baden-Württemberg von allen Ansprüchen Dritter freistellen, die aus Verletzungen von Urheberrechten, gewerblichen Schutzrechten, Geschäftsgeheimnissen oder sonstigen Rechten durch die Bewerbung hergeleitet werden. Sollten Fremdrechte betroffen sein, die vor Bewerbungsschluss nicht abschließend geklärt werden können, muss zumindest ein Nachweis erfolgen, wie und zu welchen Konditionen die Rechte zu klären sind.

Bewerben können sich vorrangig Alumni Baden-Württembergischer Hochschulen im Team, das mindestens die Bereiche "Regie", "Look", "Technical Directing" und "Producing" abdeckt. Ein Team muss nicht aus 4 Personen bestehen, sondern die oben genannten Funktionen können teilweise auch von einer hauptverantwortlichen Person gemeinsam wahrgenommen werden. Die Zuordnung muss im Antrag klar erkennbar sein. Das Abschlussjahr und der derzeitige Wohnsitz des Bewerbers spielen keine Rolle. Bis zu 1/3 des Teams kann aus Nicht-Absolventen Baden-Württembergischer Hochschulen bestehen, jedoch sind eingeschriebene Studierende und Teilnehmer, die bis zur Einreichung noch nicht volljährig sind, von der Bewerbung ausgeschlossen. Die Bewerber sollten über gute Deutsch- und Englischkenntnisse verfügen. Die Initiative richtet sich unter anderem an Künstler, Produzenten, Informatiker und Technologie-Interessierte im Bereich VR / AR.

in der Vorjury und Jury von "VR NOW" vertretenen Unternehmen und Institutionen sind nicht teilnahmeberechtigt.

Wird ein Team durch die Vorjury ausgewählt und zur FMX 2016 eingeladen, erfolgt im Vorfeld ein grundsätzliches Beratungsgespräch (online oder persönlich vor Ort in Ludwigsburg) und eine Prüfung der o.a. rechtlichen Rahmenbedingungen der Konzeptidee. Die Teilnehmerteams der "VR NOW" Weiterbildung kommen ab Juni 2016 in die einjährige Prototypenphase und können Ihre Ideen / Konzepte bis zur FMX 2017 weiterentwickeln. Während der Prototypenphase unterliegen die Teilnehmer den Regeln der "VR NOW" Weiterbildungsmaßnahme und den Nutzungsbedingungen der Filmakademie Baden-Württemberg; die Regelungen gehen Ihnen nach Auswahl durch die Vorjury zur Ansicht zu. Sollte ein Teilnehmerteam diesen Vereinbarungen nicht zustimmen, rückt das nächstplatzierte Team nach.

Mit Versenden der Bewerbung erkennen alle Teammitglieder die Rahmenbedingungen von "VR NOW" als verbindlich an und erteilen ihr Einverständnis für eine zuvor abgestimmte öffentliche Präsentation der Ideen / Konzepte und Teams. Die Urheberrechte der entwickelten Projekte verbleiben beim Team, das optimaler Weise innerhalb des Teams entsprechende Vereinbarungen zum gegenseitigen Rechteverhältnis getroffen hat.

Alle einreichenden Teammitglieder erklären sich mit der elektronischen Speicherung der persönlichen Daten zur Abwicklung von "VR NOW" einverstanden. Alle Daten werden entsprechend der gesetzlichen Datenschutzbestimmungen behandelt. Alle beteiligten Mitarbeiter der Filmakademie Baden-Württemberg, die Jury, Mentoren und weitere beteiligte externe Personen unterliegen einer Vertraulichkeitserklärung, die sie verpflichtet, die im Rahmen von "VR NOW" erlangten Informationen nur für die Vorbereitung und Durchführung der Weiterbildungsmaßnahme zu verwenden, diese vertraulich zu behandeln und sie insbesondere Dritten nicht zugänglich zu machen. Diese Verpflichtung gilt nicht für Informationen, die allgemein bekannt sind oder im Rahmen von "VR NOW" öffentlich bekannt werden (zum Beispiel bei öffentlichen Präsentationen und Publikationen) oder nachweislich unabhängig erarbeitet beziehungsweise von Dritten rechtmäßig erlangt worden sind.

Sämtliche Kosten, die durch die Einreichung zur "VR NOW" Weiterbildungsmaßnahme entstehen, trägt der Teilnehmer selbst.

Für alle Fragen zu "VR NOW" ist das Animationsinstitut per Email unter vrNOWspamgeschützt @spamgeschützt animationsinstitut.de oder 07141 969 82 800 zu erreichen (Hauptansprechpartner "VR NOW": Christian Müller).

Gesammelte Informationen und Teilnahmebedingungen an der Ausschreibung zu "VR NOW" sind hier als PDF abrufbar.

Stand: 11.02.2016

Das Institut für Animation, Visual Effects und digitale Postproduktion der Filmakademie Baden-Württemberg ist zuständig für die Ausbildung in den Studienschwerpunkten Animation und Interaktive Medien. Darüber hinaus ist das Institut zuständig für die digitale Postproduktion aller studentischen Projekte der Filmakademie, ist aktiv im Bereich Forschung & Entwicklung und veranstaltet jährlich die FMX Conference on Animation, Effects, Games and Transmedia.